Dieter Jopp bleibt an der Spitze des TTVRH

Heiß diskutierter Punkt auf dem 12. Ordentlichen Regionstag des TTVRH war die Strukturreform des TTVN, über die auf einem außerordentlichen Verbandstag am 23. Juni entschieden wird. Nachdem der 1. Vorsitzende Dieter Jopp das zur Abstimmung stehende Arbeitspapier vorgestellt hatte, verdeutlichte Damen-Sportwartin Ulrike Schubert den Vertretern der 71 (von 159) anwesenden Vereine, dass dies innerhalb des Vorstandes umstritten ist. Schubert rief die Vereine auf, dem Vorstand vor dem Verbandstag ihre Meinung mitzuteilen, „damit wir vielleicht zu einem gemeinsamen Standpunkt kommen.“

Ein differenziertes Meinungsbild gab es auch über die Diskussionsgrundlage von Sportwart Matthias Beermann, die Mannschaftsstärke im Regionspokal zu ändern. Viele Vereinsvertreter nannten Argumente für Vierermannschaften, ein Auftrag an den Vorstand zu einer Veränderung wurde aber nicht erteilt.