Mit 23 teilnehmenden Aktiven war die Beteiligung leider enttäuschend! Da hoffen wir, dass es im nächsten Jahr wieder größeren Zuspruch gibt.

In allen Gruppen gab es viele spannende Spiele zu sehen, so dass zumeist enge Platzierungskämpfe und somit knappe Entscheidungen gab. Der jeweils Gruppenerste steigt auf und die beiden letzten jeder Gruppe der Klassen 1 und 4 steigen ab.

Diesjähriger Ranglistensieger in Klasse 1 wurde der Vorjahreszweite Murat Singin vom RSV Hannover, der sich nur dem Dritten Marcus Thiem vom TTK Großburgwedel geschlagen geben musste. Zweiter wurde Matthias Paggel vom TSV Bordenau, der wiederum nur gegen den Sieger und den Drittplatzierten unterlegen war.

In Klasse 4 setzte sich nicht unerwartet Dieter Treytnar vom TSV Krähenwinkel/K. vor Thomas Steinig vom TSV Langreder sowie Eckhard Schenke vom SV Arminia Hannover durch.

Die Klassen 5 und 6 wurden in einer Konkurrenz ausgetragen. Diese Klasse wurde durch die Erstteilnehmer vom MTV Großenheidorn dominiert. Ungeschlagener Sieger wurde Thomas Doleschal vor Michael Schulz. Harald Keding vom MTV Engelbostel-Schulenburg belegte mit Platz 3 den Bronze-Rang.

Einen herzlichen Dank an das Team vom TuS Altwarmbüchen um Hans-Joachim Remane und Markus Rinne, die für gelungene Spielbedingungen, Turnierkantine (u.a. mit leckeren selbstgemachten Kuchen) sowie erstklassige technische Ausstattung gesorgt haben. So konnten die Aktiven jederzeit auf einem großen Monitor verfolgen, wie ihre aktuelle Platzierung ist.

Ebenso gilt unser Dank meiner Frau Ines Lange, die als Oberschiedsrichterin bei der Durchführung Reinhard Otto und mir stets zur Seite stand.

Dirk Lange
(Mitglied des Seniorenausschusses des TTVRH)

Ergebnisse im Einzelnen

Der Regionsverband TTVRH sucht aktuell für die Durchführung der Regionsindividualmeisterschaften (kurz RIM) für Damen und Herren einen ausrichtenden Verein.

Es handelt sich um eine Abendveranstaltung, für die es einen Zuschuss i.H.v. 250 EUR vom Regionsverband gibt. Der Veranstalter kann sich zwischen dem 02. und 04. Oktober 2019 entscheiden.

Als Voraussetzung wäre die Stellung eines geeigneten Spiellokals mit 12 Tischen. Die Vorhaltung einer kleinen Kantine ist kein Muss, hat sich jedoch für die Stimmung unter den Teilnehmenden sowie für die Spartenkasse des Veranstalters bislang als empfehlenswert bewährt 😊

Bitte melde Dich bei Interesse bei Ulrike Schubert unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 23.Juni 2019 war es soweit. In der Süllberg-Hölle von Bennigsen wurden die Seniorenmannschaftsmeister der Region Hannover in fünf verschiedenen Leistungsklassen ermittelt. Hier die Ergebnisse:

1. BK

FC Schwalbe Döhren

FC Bennigsen

6:5

2. BK

TTC Onyx Schulenburg

TSV Rethen

6:5

KL

SC Langenhagen>

TSV Klein Heidorn

2:6

1. KK

Badenstedter SC III

Badenstedter SC II

5:6

2. KK

TSV Luthe

TK Hannover

2:6

Viele spannende Spiele gab es zu sehen. In drei Leistungsklassen wurde der Sieger erst im Entscheidungsdoppel ermittelt. Die Einzelheiten können über das Wettkampfarchiv Saison 18/19 nachgelesen werden. Teilweise musste in der Seniorenrunde mit“sonstige Spieler“ gearbeitet werden. Im Bemerkungsfeld sind aber alle Einzelheiten nachzulesen. Der Seniorenausschuss bedankt sich beim FC Bennigsen, der mit seinem Orgateam wieder für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat. Besonders das Grillgut und die gekühlten Getränke danach waren schon am Finaltag ein Grund in der kommenden Serie zu versuchen wieder bei den Endspielen dabei zu sein.

Die Bilder der stolzen Sieger sind in der Galerie zu finden: ► hier

Reinhard Otto
Breitensportobmann des TTVRH

(uw). Man muss es wohl fast schon mit Galgenhumor nehmen: der Negativrekord von 70 Startern aus dem Winter wurde immerhin mit 71 Aktiven verfehlt. Schon vor sechs Monaten hatte Regionssportwart Kai Beermann den „Frust“ über den Rückgang der Beteiligung in einem knappen Satz zusammengefasst: „Wir haben in Misburg sehr gute Bedingungen für diese ehemals bei Spielern sehr beliebte Veranstaltung, die heute aber leider fast niemanden mehr interessiert.“

 

Ja – es war zumindest am Sonnabend wieder schwülwarm, aber das Turnier hat eigentlich seinen Charme. Abgesehen von der 10er-Gruppe in Klasse IV – 2x fünf hätte allen wohl kaum Spaß gemacht – waren alle Konkurrenzen in einer recht knackigen Zeit durch. Besser als bei jedem Turnier. Warum die Spieler der Regionsrangliste fernbleiben – niemand weiß es so genau.

Immerhin gingen mal wieder fünf Damen an die Tische: Und Lara Hoidis löste souverän die Fahrkarte für die Bezirksrangliste am 18. August in Nordstemmen. Bei den Herren gab es ein Badenstedter Duell, das Michael Khan Orhan gegen Jan-Helge Petri für sich entschied.

Alle Ergebnisse finden sich in click tt und Fotos vom Wochenende natürlich in der Galerie.

… weil über insgesamt sieben Anträge zu entscheiden war, endete der Abend erst kurz vor 23 Uhr. Die anwesenden 92 Delegierten der Vereine waren sehr zufrieden mit der Arbeit des Vorstandes in den beiden vergangenen Jahren, dass die Wahlen jeweils einstimmig verliefen. Dieter Jopp (TuS Empelde) bleibt auch in den kommenden beiden Jahren an der Spitze des TTVRH. Den BGB-Vorstand vervollständigen sein Stellvertreter Stefan Braunroth (Hannoverscher TTC), Schatzmeister Andreas Bock (TSV Barsinghausen) und Schriftwart Gerd Wagner (TSV Bemerode).

(uw). Die Stimmung auf den Rängen beim Endspieltag des Regionspokals war am Sonntag wieder bombastisch. Vor allem am Nachmittag bei den Partien der Männer lieferten sich die Fanlager einen Schlagabtausch, der für Gänsehautatmosphäre sorgte. Was für die deutschen Fußballfans das Olympiastadion in Berlin, ist für die Tischtennisspieler des Regionsverbandes die Rudolf-Harbig-Halle in Berenbostel. Seit 1990 richtet der TKB die Endspiele aus. Auch in diesem Jahr passte alles. „Es war wieder super organisiert“, lobte Regionssportwart Kai Beermann.

Immer am Vortag werden die Tische und Banden aufgebaut. „Wir sind immer zehn bis zwölf Helfer, weil wir die aus einer anderen Halle holen müssen“, berichtet TKB-Sprecher Friedrich Finke. Während er erzählt, brandet lauter Jubel auf: Die Fans des TK Hannover feiern den Sieg ihrer Frauen gegen Friesen Hänigsen. Finke fährt fort: „Mindestens drei Helfer sind immer in der Kantine.“ Die hat auch in diesem Jahr für jeden Geschmack etwas zu bieten. Nicht nur für die Mädels vom TKH gibt es immer genügend Kaltgetränke. Sport macht durstig. Dabei meint es das Wetter zum ersten Mal seit einigen Jahren wieder gut. Die Sonne versteckt sich meist hinter den Wolken. Das sorgt für angenehmere Temperaturen und eine längst nicht so hohe Luftfeuchtigkeit und ideale Spielbedingungen.

Der spielerische Höhepunkt war das Duell der Herren Offen,

(uw) 193 Nachwuchsspieler des Regionsverbandes sind am Wochenende bei der Qualifikation zur Regionsrangliste in Barsinghausen an die Tische gegangen. „Sehr erfreulich. Das war eine Steigerung gegenüber 182 Spielern in Vorjahr“, freute sich Jugendwart Andreas Brümmer.

Ausrichter TSV Langreder sorgte einmal mehr für eine perfekte Organisation und durfte sich obendrein über den Sieg von Jannik Hexel bei den Jugend U11 freuen. ein Begriff an den man sich erst noch gewöhnen muss, denn das Turnier wurde bereits mit den neuen Altersklassenbezeichnungen gespielt. Seit der Einpflegung in click tt sind „C-Schüler, B-Schüler und A-Schüler“ Geschichte. Noch einen lokalen Sieger gab es bei den Jungen 13, wo Dennis Amrhein vom TSV Barsinghausen dank seiner Rückhandnoppe die Nase vorn hatte.

Ein Dauerduell liefern schon länger Jonas Tammen (Friesen Hänigsen) und Linus Eichhorn vom TSV Barsinghausen. Diesmal hatte der Hänigser die Nase vorn, die Fahrkarte für die Endrangliste hatten beide schon vorher in der Tasche. Bei den Jungend 18 triumphierte erwartungsgemäß der favorisierte David König von Hannover 96.

Immerhin 36 Spielerinnen gingen bei der weiblichen Jugend an den Start. Janina Hersmdorf (TTK Großburgwedel/U18), Aniki Decker (MTV Engelbostel/U15), Kira Waßmann (TSV Klein Heidorn/U13) und Fame Banse (FC Bennigsen/U11) heißen die Siegerinnen.

 

Fotos des Wochenendes finden sich wie immer in der Galerie.

Die Ergebnisse und Platzierungen finden sich hier

Am 26. Mai 2019 werden die Endspiele des Regionspokals in Berenbostel ausgespielt. Nähere Informationen finden sich in der Ausschreibung / Einladung:

Ausschreibung

Am 28. Mai 2019 um 19:00 Uhr wird der diesjährige Regionstag stattfinden. Die Örtlichkeit wird der Toto-Lotto-Saal in der Akademie des Sports, Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10, 30169 Hannover sein.

Bitte haltet Euch schon mal den Termin frei. Näheres wird aus der offiziellen Einladung hervorgehen, die fristgemäß bei Euch eingehen wird.